Tv Bad Rappenau mit Sieg gegenTV Leiselheim

9:1 Erfolg der 1. Mannschaft des TV Bad Rappenau gegen TV Leiselheim. Herrliches Frühlingswetter draußen, ein spannendes Spiel drinnen. Die ca. 50 Zuschauer mussten ihr Kommen nicht bereuen. Sie sahen eine sehr konzentriert aufspielende Heimmannschaft. Konzentriert schon deshalb, hatten die Leiselheimer zuvor ihr Spiel in Heilbronn mit 9:4 gewonnen.             

Unsere Mannschaft hatte keinen „Ausfall“ zu verzeichnen und den Sieg in dieser Höhe auch verdient. Den Gästepunkt erkämpfte sich das Doppel 3; alle anderen Spiele, davon zwei im fünften Satz, konnte der TV für sich entscheiden. Roman Zavoral hatte mit der Nr.2, Sauer, so seine liebe Not und Mühe (9:11;11:9;11:4;14:16;11:5) und Dominik Rau kämpfte unter den vielen Augen seiner Fans, insbesondere des erweiterten Familienkreises, gegen den auf Nr. 5 spielenden Ilchov. Kai Kappe hatte bei seiner Vorstellungsrunde drei Materialspieler von Leiselheim besonders hervor gehoben. Ilchov, einer davon, der alles zurück bringt. Dem war dann auch so. Dominik kann gegen solche Gegner spielen und zeigte dies auch in den beiden Sätzen sehr eindrucksvoll (11:5;11:3). Etwas zu engagiert wollte er den 3. Satz erzwingen (9:11); verlor dann auch noch Satz 4 mit 3:11. Er kommentierte: „Ich habe Bälle geschlagen, die darf man einfach nicht schlagen“, dies hatte er wohl richtig erkannt. Im 5ten Satz besann er sich wieder seiner Stärke und entschied diesen mit 11:8 für sich. Eine Leistung, die man hoch einschätzen darf, sein Gegner hatte 1988 Pkt, Dominik  1881 Pkt. Nun hat Dominik erstmals über 1900 Punkte (aktuell 1907); dazu herzlichen Glückwunsch. Auch an alle anderen Spieler ein großes Kompliment, eine tolle Leistung. Diese gilt es nun mit zu nehmen in die beiden nächsten Spiele.

Eine Woche ist Pause, dann kommt es in der Kraichgau Halle zu einem Doppelspieltag. Sa. 22.03. um 19:00 Uhr gegen NSU Neckarsulm und am So. 23.03. um 16:00 Uhr gegen TTC Zugbrücke Grenzau II. Schon jetzt machen wir unsere Zuschauer auf diese beiden Begegnungen aufmerksam und laden sie recht herzlich dazu ein.

2.Mannschaft Meister der Bezirksliga Mitte

Meister der Herren Bezirksliga Mitte, die 2te Mannschaft des TV Bad Rappenau! Zwei Spieltage vor Ende der Verbandsrunde kam in Rohrbach, mit dem 9:6 Erfolg, der „Deckel“ drauf. Ein herzlicher Glückwunsch geht an: Dominik Rau, Kai Kappe, Marin Jerkovic, Gerd Chrzanowski, Abinayan Umapathisivam, Sebastian Staat, Eckhard Froede und Ersatzspieler Mario Majic. Nach Beendigung der Runde erfolgt ein gesonderter Bericht über das Team der 2ten.

Die 3te hat am kommenden Freitag, 14.03. um 20:30 Uhr gegen Waldangelloch ein wichtiges Auswärtsspiel zu bestreiten. Hier gilt es, einen der Mitfavoriten um den Relegationsplatz, auf Distanz zu halten.

Das nächste Spiel der 4ten, Do. 20.03. um 20:30 Uhr zu Hause gegen Eschelbach-Angelbachtal3.

Die 5te tritt am Mo.10.03. Um 20:15 Uhr in Eppingen an und hat am Di. 18.03. um 20:30 Uhr das Heimrecht gegen Tiefenbach2.

Die Schüler1 spielt am Sa. 15.03. um 10:00 Uhr in Kronau um den Regionspokal. Das letzte Verbandsspiel dann am Mo.17.03. Um 18:15 Uhr in Neckarbischofsheim. Schüler2 spielt am Do.13.03. um 18:00 Uhr in Balzfeld und am Di.18.03. um 18:30 Uhr zu Hause gegen Eppingen2. Allen Teams weiterhin viel Glück und Erfolg.   

3.Spiele in 27.Stunden

Quelle: Kraichgau Stimme vom Samstag 23.11.2013

von Eric Schmidt

TV Bad Rappenau 1 Herbstmeister der Regionalliga Südwest

Die 1. Mannschaft der Tischtennis Abteilung des TV Bad Rappenau ist „Herbstmeister“ der Regionalliga Südwest! Bereits ein Spiel vor Abschluss der Vorrunde hat sie dieses Ziel erreicht und dies unter erschwerten Bedingungen. Doch gehen wir ins Detail. Wozu dienen Spielpläne, wenn nachher doch alles ganz anders kommt? Nun ist es amtlich, die Mannschaft des TV hat von neun Spielen in der Vorrunde der Regionalliga Südwest, acht auswärts zu bestreiten, einen neuen Rekord aufgestellt. Das ist aber nicht die einzige Glanzleistung in der Geschichte der TT-Abteilung. Eine zweite Saison in der Regionalliga, einmalig; nach fünf Spielen 10:0 Punkte, einmalig; ein Mamut-Wochenende mit drei Verbandsspielen (natürlich auswärts), auch einmalig. Bereits vor dem letzten Spiel in Neckarsulm „ Herbstmeister“, das ist einzigartig! Die Entscheidung hierzu viel am Samstag- morgen, als der TV Bad Rappenau in einem vierstündigen Schlagabtausch (10-14 Uhr) in Bietigheim-Bissingen ein Unentschieden erkämpfen konnte. Es trafen sich zwei Mannschaften auf „Augenhöhe“. Von den 16 Spielen wurden sieben erst im fünften Satz entschieden. Das sonst sieggewohnte Doppel1, Zavoral/Rakov, (2:3) unterlag ebenso wie Doppel2, Matsushita/Beranek, (1:3). Erfolgreicher war Doppel3, Handl/Talavanov, (3:2) das auf 1:2 verkürzen konnte. Matsushita bezwang die Nr.1 Sargu mit 3:1; der Ausgleich war hergestellt. Die Freude dauerte nicht lange, Zavoral, Handl und Rakov verloren, Bietigheim-Bissingen führte mit 5:2. Das 3:0 von Peter Beranek-Golla, brachte den TV auf 3:5 heran. Bojic-Talavanov 3:1 u. Sargu-Zavoral 3:2, zwei Niederlagen, nicht unbedingt eingeplant. Diese 7:3 Führung sah bereits wie eine kleine Vorentscheidung aus. Unser Team, in den letzten Spielen so richtig zusammen gewachsen, gab nicht auf und kämpfte vorbildlich. Matsushita-Tsuboi 3:1, Rakov-Klein 3:2, Handl-Herbrik 3:2 u. Talavanov-Golla 3:1. Es war eingetreten, was keiner mehr erwartet hatte, der Spielstand von 7:7. Bojic besiegte im letzten Einzel Beranek mit 3:0; alle Anstrengungen wären umsonst gewesen, hätte das Schlussdoppel verloren. Auch dieses war an Spannung nicht zu überbieten. Sargu/Herbrik-Zavoral/Rakov 11:6, 8:11, 10:12, 11:7 u. 7:11. Das Unentschieden war geschafft, man kann sagen:“Bietigheim hat einen Punkt verloren, Bad Rappenau einen gewonnen“. Nun war Duschen und die Weiterfahrt nach Limbach angesagt, das zweite Ziel, Spielbeginn: 18:00 Uhr, stand auf der Tagesordnung. Bei dieser Begegnung mussten die Zuschauer schon rechtzeitig anwesend sein, denn unsere Mannschaft machte kurzen Prozess, verlor lediglich ein Doppel-u. ein Einzelspiel. Nach zwei Stunden stand das Endergebnis fest, 9:2 für den TV Bad Rappenau. Ein letzter Auftritt, das dritte Spiel am Sonntag in Leiselheim (bei Worms). Durch die unterschiedlichen Ergebnisse dieser Mannschaft gewarnt, trat unser Team in Bestbesetzung an. Nach 2 ½ Stunden und dem Verlust eines Doppels, stand auch hier das Endergebnis fest, 9:1. Der TV Bad Rappenau „Herbstmeister“ der Regionalliga Südwest! Herzlichen Glückwunsch Jungs, eine ganz hervorragende Leistung! Auch im letzten Spiel der Vorrunde, in Neckarsulm, werden wir noch einmal unser Bestes geben. Es sind alle TT-Freunde aufgerufen unsere Mannschaft zu  unterstützen, sie hat sich das redlich verdient! Spielbeginn: Samstag, 30.11. um 18:00 Uhr in der Ballei.

 

Auch die 2. Mannschaft ist auf Erfolgskurs! Nach dem 9:6 Erfolg beim FV Wiesental hat sie die gleiche Punktzahl von 15:1 wie das Team der Ersten und rangiert damit auf dem 2. Tabellenplatz. Sollte sie das Heimspiel am Freitag, 29.11. –Beginn: 20:30 Uhr- gegen den TSV Karlsdorf gewinnen, wäre auch sie Herbstmeister (Kreisliga-Mitte). Wir drücken fest die Daumen!

 

Obwohl unsere Schüler Kreisliga Mannschaft ihr letztes Spiel in der Vorrunde gegen Neckarbischofsheim verlor, erspielte sie dennoch mit 8:2 Punkten die „Herbstmeisterschaft“. Auch hierzu unseren herzlichen Glückwunsch!

Erstes Heimspiel in der Regionalliga Südwest

In der letzten Saison „bereits abgestiegen“ und nun so etwas! Der TV Bad Rappenau marschiert, führt die Regionalliga Südwest Tabelle an und hat durch die Niederlage von Neckarsulm im Derby gegen Heilbronn (3:9) bereits vier Punkte Vorsprung auf die Verfolger. Im ersten Heimspiel der Vorrunde klarer Favorit gegen den Tabellenletzten TTC Wehrden. Nach 2 ½ Stunden war alles vorbei und der TV wurde seiner Favoritenstellung, mit dem 9:2 Erfolg, mehr als gerecht. Daran konnte auch der ehemalige Deutsche Nationalspieler, Georg Böhm, die Nr. 1 vom TTC Wehrden, nichts ändern. Doppel1 mit Zavoral/Rakov-Schmidt-Arndt/Becker 3:0 u. Doppel3 mit Talavanov/Kappe-Gissel/Kurfer 3:1, erspielte die ersten 2 Punkte. Dagegen unterlag Doppel2, Matsushita/Handl-Böhm/Wagner 1:3. Bei den Einzel- Begegnungen gab es im vorderen Paarkreuz schon recht spektakuläre Ballwechsel. Zavoral besiegte Schmidt-Arndt 3:0 u. Matsushita den Altmeister Böhm mit 3:1. Das mittlere Paarkreuz hatte da weniger Gegenwehr; Rakov-Gissel 3:0 u. Handl-Wagner 3:0. Ebenfalls mit 3:0 folgte im hinteren Paarkreuz Talavanov-Becker. Auf der „richtigen Spur“ war auch Kai Kappe-Kurfer. Mit 11:8, 11:8 führte Kai, man war geneigt zu sagen:“Das Ding ist zu Hause“. Kurfer konnte Satz3 mit 14:12 für sich entscheiden. Er drehte das Spiel und gewann mit 3:2. Nun war wieder Zavoral, dieses Mal, gegen Böhm an der Reihe. Schon allein diese Begegnung hat das Erscheinen der Zuschauer gerechtfertigt. An Spannung nicht zu überbieten, ein Hin- u. Her (6:11, 14:12, 12:14, 11:8, 13:11); am Ende mit dem glücklichen Sieger, Roman Zavoral. Matsushita war es dann vorbehalten gegen Schmidt-Arndt mit seinem 3:1 Erfolg, die Begegnung zu beenden. Weiter geht es mit einem Auswärts-Doppel Spieltag. Am Sa. 23.11. um 17:00 Uhr beim TV 06 Limbach und am So. 24.11. um 10:00 Uhr beim TV Leiselheim. Kann die Mannschaft auch weiterhin so ihre Leistung abrufen, bestehen gute Aussichten auf weitere Erfolge.

Die 2te mit 11:1 Pkt. Tabellenführer der Bezirksliga-Mitte bestreitet ihr nächstes Spiel am Fr. 15.11. um 20:30 Uhr zu Hause gegen den TTV Rohrbach. Die 3te mit 1:7 Pkt. Tabellenletzter der Kreisliga konnte erstmals nahezu komplett antreten. Sie besiegte Tabellenführer Neckarbischofsheim4 mit 9:5 Punkten. Am Sa. 16.11. um 16:00 Uhr spielt sie zu Hause gegen den jetzigen Spitzenreiter, TTC Waldangelloch. Die 4te, unter den ersten drei in der Kreisklasse B-Süd platziert, ist spielfrei. Die 5te, Kreisklasse C-Staffel2 gewann in Schwarz-Rot-Hilsbach mit 8:3 und konnte sich damit etwas „Luft“ verschaffen. Sie spielt bereits am Di. 12.11. um 20:30 Uhr zu Hause gegen TV Eppingen3. Die Schüler Kreisliga Mannschaft besiegte TTV Rohrbach mit 6:0 und befindet sich mit 8:0 Punkten an der Tabellenspitze. Das letzte Spiel der Vorrunde, am 21.11. um 18:30 Uhr zu Hause gegen Neckarbischofsheim. Die Schüler2 Mannschaft auf Pos. 3, spielt am 12.11. um 18:30 Uhr zu Hause gegen DJK Balzfeld (Tabellenzweiter).

Allen Mannschaften wünschen wir auch weiterhin viel Glück und Erfolg.

2.Mannschaft mit einem blauen Auge davon gekommen

Noch einmal mit dem „blauen Auge“ davon gekommen. Sollte man beim Spiel   der 2. Mannschaft beim Tabellenzweiten TV Kirrlach und dem erreichten 8:8 sagen:“Ein Punkt gewonnen oder ein Punkt verloren“? Wir denken, selbst die Mannschaft würde dem Letzteren zustimmen. Dabei hatte es bei den Eingangsdoppeln noch recht gut ausgesehen.

Der TV Bad Rappenau ging mit 2:1 in Führung. Der mitgereiste Anhang erwartete nun den Ausbau dieses Vorsprunges, waren doch Kai Kappe, Dominik Rau und „Abi“ dazu angetreten. Sie mussten jedoch zum Erstaunen aller, dem Gastgeber die Punkte überlassen. Das 4:2 des TV Kirrlach konnte Jerkovic-Prestel (3:0) auf 4:3 verkürzen. Sebastian Staat, als Ersatzmann angetreten, verlor etwas unglücklich im 5ten Satz, wodurch der alte Abstand wieder hergestellt war. Postwendend konnte Froede-Bayrak mit 3:0 gewinnen und damit den TV auf 5:4 heran bringen.

Auch das zweite Spiel von Kai ging verloren, eine Niederlage, die nicht eingeplant war. Dominik konnte Oechsler bezwingen, im Gegenzug verlor Jerkovic-Hoffner. Nun glich Abi-Prestel seine eigene Bilanz aus, er gewann 3:1. Der Rückschlag ließ nicht lange auf sich warten, Froede unterlag Senger 0:3. Damit führte Kirrlach mit 8:6 und war bereits auf der sicheren Seite, zumindest mit einem Punktgewinn. Auch Sebastian konnte seine Bilanz ausgleichen. Er gewann gegen Bayrak und eröffnete somit dem Schlussdoppel die Möglichkeit den Ausgleich zu erzielen. Kai und Dominik ließen keine Zweifel aufkommen und besiegten Klefenz/Hoffner mit 11:4, 11:8 u. 11:1.

3te Mannschaft war an diesem Wochenende nicht im Einsatz. Nicht unter den besten Voraussetzungen, man konnte nur mit fünf Spielern antreten, empfing die 4te Neckarbischofsheim6.  So gingen bereits, ohne dass eine Begegnung gespielt wurde, 3 Punkte an die Gäste. Dennoch wurde das Spiel mit 9:7 gewonnen. Die Garanten: Das Doppel1, Majic M/Borth, die sowohl das Eingangs- als auch das Schlussdoppel gewinnen konnten. Weiterhin konnten in den Einzelbegegnungen: Mario Majic, Wolfgang Borth, Jürgen Reichert, mit je zwei Punkten und Johannes Ollmann mit einem Punkt, zum Gesamtsieg beitragen. Vor dem Spiel hätte man davon geträumt; man sieht, was alles möglich ist.

Wie in den vorher gegangenen Spielen, ersatzgeschwächt, verlor die 5te auch in Daisbach mit 8:4.

In der Schüler Kreisklasse spielten unsere Neulinge: Dennis Adler, Daniel Fadin, Andreas Permann und Jannik Hübner beim TTC Waldangelloch. Mit den Erfolgen von Dennis, Andreas (2x) und Daniel (1x) sowie dem Doppelerfolg von Adler/Fadin konnte der Gastgeber mit 6:3 bezwungen werden. Jungs, das habt ihr toll gemacht.     

Die nächsten Spiele:

So. 10.11. BR1-TTC Wehrden, Beginn: 16:00 Uhr

Fr. 15.11. BR2-TTV Rohrbach, Beginn: 20:30 Uhr

Mi. 06.11. BR3-TTG N.-Bischofsheim4, Beginn: 20:15 Uhr

Mo. 28.10. TTC Waldangelloch2-BR4, Beginn: 20:30 Uhr

Fr. 08.11. TTC Schwar-Rot-Hilsbach3-BR5, Beginn: 20:30 Uhr

Do. 07.11. BR-TTV Rohrbach-Schüler Kreisliga, Beginn: 18:30 Uhr

Di. 29.10. Haag-BR-Schüler Kreisklasse-Pokal, Beginn: 18:00 Uhr

Di. 12.11. BR-TTC Daisbach Schüler Kreisklasse, Beginn: 18:30 Uhr

Seite 5 von 8

Zum Anfang