Historie

 

Saison 2011/2012

Liebe Sportfreunde, liebe Leser der Vereinsgeschichte,

das, was wir uns vorgenommen hatten, haben wir in der Saison 2011/2012 auch erreicht. Schon kurz nach dem Aufstieg unserer 1. Mannschaft von der Oberliga in die Regionalliga machten Sätze wie: „Die können sich da nicht halten“ oder „Absteiger Nr. 1“, so die Runde. Doch es kam ganz anders. Plötzlich berichteten die Medien: „Kraichgauer auf Beutezug“ oder „Bärenstarke Kurstädter“. Ein dritter Platz in der Vorrunde, ein fünfter Platz zum Saisonende, was will man mehr. Inzwischen kennt man den Namen der TT-Abteilung des TV Bad Rappenau weit über die Regionen hinaus. Nicht jeder Verein kann sagen, dass er den FC Bayern München zu Gast hatte oder im sächsischen Holzhausen für „Unruhe“ sorgte. Blicken wir nach vorne, das zweite Jahr im großen TT-Zirkus zu spielen, das wird schwer. Die Euphorie und das Überraschungsmoment haben an Wirkung verloren. Viele Mannschaften haben sich enorm verstärkt; man kann sich aber nur nach der „Decke“ strecken, die einem zur Verfügung steht. Auch unser Team hat nach den drei Abgängen (Neumaier, Nguyen, Frasch) und den Zugängen (Rakov, Happek, Beranek), ein neues Gesicht bekommen. Da aufgrund einer Umstrukturierung der Regionalligen für die Saison 2013/2014, in dieser Saison vier Teams absteigen müssen, ist eine Platzierung unter den ersten sechs Mannschaften Pflicht. Das neu gebildete Gefüge ist sich dieser Aufgabe bewusst und wird sein Bestes geben.

Nun hat es unsere 2. Mannschaft erwischt, von der Verbandsklasse abgestiegen, sind wir in der Bezirksliga angekommen. Hier hatte es der Mannschaftskapitän, Steffen Augustin, nicht leicht, eine neue schlagfertige Truppe zu finden. Die Trennung von Andreas Schulze und Sebastian Koch wollen wir an dieser Stelle nicht kommentieren. Wenden wir uns dem Positiven zu. Die Verstärkung  erfolgte mit der Rückkehr von Sven Hofmann und Jan Hautzinger, die wir gerne wieder in unseren Reihen aufgenommen haben. Dass sich gute Jugendarbeit auszeichnet, sehen wir an unserem Youngster, Marin Jerkovic. Inzwischen als Spitzenspieler der 2ten, rekrutierte er zum Ersatzspieler für das Gebilde der 1ten Mannschaft, eine tolle sportliche Karriere. Mit im Boot sind Christian Huck, Fabian Mohl, Eckhard Froede und Gerd Chrzanowski. Ein guter Mittelfeldplatz dürfte im Bereich des Möglichen liegen.

Mit Einführung des QTTR-Wertes (Quartal-Tischtennis-Rating-Wert) bekam insbesondere die 3.-5. Mannschaft ein anderes „Gesicht“. Stark verjüngt wird die 3. Mannschaft in der Kreisklasse A-Süd versuchen, um den Titel mit zu kämpfen. Die 4. Mannschaft spielt mit veränderter Aufstellung in der Kreisklasse B-Nord. Ebenso neu formiert, die 5. Mannschaft, welche in der Kreisklasse B-Süd aufschlagen wird. Für das Team der 4. u. 5. Mannschaft sollte zumindest ein Mittelfeldplatz erreichbar sein.

Auch im Jugend-Schüler-Bereich hat sich einiges getan. Seit Jahresbeginn arbeitet die TT- Abteilung mit einem neuen Trainer (B-Schein) zusammen. Mit sehr viel Sachverstand versucht Hans Jörg Hacker aus den Anfängern und Fortgeschrittenen, Tischtennis Talente zu formen und fortzubilden. Sein lobenswertes Engagement, die Bildung von Anfänger- und Fortgeschrittenen Gruppen, dazu zwei bis drei Hilfstrainer (Reichert, Gesele, Majic) die in Koordination mit dem Trainer die Trainingsprogramme besprechen und durchführen. Außerdem stellen Videoaufzeichnungen und Videoanalysen weitere Eckpunkte dar, mit denen wir bei den Kindern und Jugendlichen erfolgreich sein wollen.

Was wurde von uns so über das Jahr hinweg getan? Einmal waren wir Ausrichter bei der Qualifikation zur Regionsrangliste, zweimal zur Verbandsrangliste. Der Höhepunkt zweifelsohne, die Ausrichtung der Baden-Württembergischen Einzelmeisterschaften für Damen und Herren am 21. und 22. Januar 2012 in der Mühltalhalle von Bad Rappenau.  Mit der Unterstützung von Ministerpräsident Kretschmann, Landrat Detlef Piepenburg, Oberbürgermeister Hans Heribert Blättgen, dem Vorstand des Turnvereins, Kai Schüssler, den Sponsoren und den vielen ehrenamtlichen Helfern, konnte diese Großveranstaltung zum Wohle und zur vollsten Zufriedenheit aller, als ein weiterer Erfolg für die Tischtennis Abteilung des TV Bad Rappenau in die Historie aufgenommen werden. Ein weiteres Event, die Beteiligung bei der Autoaction. Die TT-Radler feierten ihr 10jähriges Jubiläum. Dazu plante Friedhelm Ambacher auf dem „Fünf-Flüsse-Radweg“ eine vier Tagestour. Neben den Flüssen: Pegnitz, Vils, Naab, Donau und Altmühl, erlebten wir faszinierende Abschnitte des Main-Donau und Ludwig-Donau-Main-Kanals. Dass die Jugend nach vorne drängt, erlebten wir bei den Vereinsmeisterschaften. Die meisten Titel gingen an den Nachwuchs. Auch in diesem Jahr beteiligten wir uns mit zwei Tagen am Schülerferien Programm. An 15 Stationen konnten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen. Zum ersten Termin waren 29, zum zweiten Termin 18 Kinder zum Wettstreit angetreten. Eine jeweils vier stündige, spannende aber auch anstrengende Veranstaltung.

Bevor die Saison 2012/2013 begann, konnte jeder noch einmal an einem Trainingswochenende seine Form und Kondition unter Beweis stellen. Hierzu hatte der Kapitän der 1. Mannschaft, Kai Kappe, eingeladen.

Die Tischtennis Abteilung bedankt sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, den Sponsoren, unseren Freunden, den Besuchern unserer Home Page, der fabelhaften Ostkurve sowie beim Hauptverein und seinen Abteilungen für die freundliche Unterstützung, recht herzlich. Ein besonderer Dank an alle die, welche die Tischtennis Abteilung als Ganzes geführt haben und bereit waren viel ihrer Freizeit für diese Abteilung zur Verfügung zu stellen. Wir wünschen allen Aktiven weiterhin viel Glück und Erfolg.

Den Lesern unserer Vereinsgeschichte ein besonderes Dankeschön für Ihr Interesse. Wir werden auch über die Saison 2012/2013 berichten. Bis dahin, grüßt Sie ganz herzlich, Ihr Jürgen Reichert, Abteilungsleiter des TV 1985 Bad Rappenau.    

 

 


 

 

Saison 2010/2011

Liebe Sportfreunde, liebe Leser unserer Vereinsgeschichte,

2010/2011 eine Saison voller Überraschungen. Unser „Paradepferd“ die 1. Mannschaft lieferte ihr Glanzstück oder besser gesagt, eine Meisterleistung ab. Im zweiten Jahr der Oberliga Zugehörigkeit war man am Ende einen Punkt hinter dem Spitzenreiter. Punktgleich mit zwei weiteren Mannschaften aber mit dem besseren Spiele-Verhältnis belegten die TVler Platz 2, was gleichzeitig zur Relegation für die Regionalliga Süd berechtigte. Beim Show-down mit den Leutzscher Füchsen (Regionalliga Sachsen) sowie dem TTC Wohlbach (2. Oberliga Bayern) konnte der TV den 2. Platz erkämpfen. Was niemand vorausgesagt hätte, war eingetroffen, MF Kai Kappe hatte mit seinem Team nach vielen tollen und kämpferischen Leistungen den Aufstieg in die Regionalliga Süd erreicht. Der Glückwunsch geht an die Mannschaft, das Dankeschön aber auch an die treuen Fans, Zuschauer, Helfer sowie das gesamte Umfeld der TT-Abteilung. Für die kommende Saison 2011/2012 wird ein neu formiertes Team mit vier Neuzugängen (Stefan Frasch, Christian Back, Ralf Neumaier u. Hai Khanh Nguyen) versuchen, durch Einsatz, Kampfeswillen und Teamgeist, das Beste zu geben, damit das Ziel „Klassenerhalt“ geschafft werden kann.  Spannung pur versprechen ja schon die Gegner; z.B. SC Fürstenfeldbruck, ESV Weil, NSU Neckarsulm und FC Bayern München.

Mit etwas Glück konnte sich die 2. Mannschaft (Verbandsklasse Süd) vor dem Abstieg retten. Ein neu gebildetes Team, auch mit vier Neuzugängen (Christian Huck, Andreas Schulze, Sebastian Koch u. Fabian Mohl) um MF Steffen Augustin wird nun versuchen, eine bessere Platzierung zu erreichen.

Die 3te schloss die Saison mit dem 2. Tabellenplatz ab. Leider konnte sie sich in der Relegationsrunde nicht durchsetzen; spielt somit weiterhin Kreisklasse A. Auf Position 1-4 mit Nachwuchsspielern aufgestellt, unternimmt MF Friedhelm Ambacher einen neuen Anlauf.

Die 4te konnte einen sehr guten 3. Platz verbuchen.  Mit der neuen Nr. 1 versuchen die Etablierten um MF Uwe Fischer eine gute Saison zu spielen.

Auch die 5te um MF Martin Molter verbesserte sich mit dem 4. Platz  gegenüber dem Vorjahr. Voller Spannung erwartet sie die Saison 2011/2012; das Ziel, ganz oben mitzuspielen.

Im Jungen und Mädchen Bereich können wir über eine sehr erfolgreiche Saison berichten. Unsere Jugend 1 konnte die Verbandsklasse mit einem beachtlichen 3. Platz abschließen. Die Schülermannschaft setzte noch einen drauf und konnte in der Verbandsliga Meister werden.  Auch unser Mädchenteam stand nicht zurück. Sie wurden Meister der Kreisliga. Weitere zahlreiche Erfolge bei den Pokal-, Bezirks-, Regions-, Verbands- und gute Platzierungen bei den BaWü Meisterschaften schließen das sehr gute Gesamtbild ab. Dass die Jugendarbeit uns sehr am Herzen liegt, zeigt die Intensivierung mittels mehrerer Trainer sowie Betreuer. Inzwischen setzen wir drei Jugendwarte ein. So betreuen und trainieren wir zwischen 25-30 Jungen/Mädchen. Da uns zur Ausbildung am Dienstag und Donnerstag leider nur ein Hallendrittel zur Verfügung steht, können weitere Nachwuchskräfte, schon aus Gründen der Fürsorge, nicht aufgenommen werden.   

 

Veranstaltungen:

Als kleines Dankeschön für die Erfolge und den Einsatz unserer Mädchen und Jungen organisierten wir einen Tagesausflug mit dem Besuch des Play-off-Spieles –Grenzau gegen Düsseldorf (mit Timo Boll; Weltranglisten Zweiter). Wie im letzten Jahr waren wir wieder mit einem Stand auf der Auto-Action. Gleich zweimal waren wir Ausrichter für die Qualifikation der Damen und Herren zur Verbandsrangliste. Erstmalig beteiligen wir uns an zwei Tagen am Schülerferien Programm. Wie immer darf unsere schon traditionelle Radtour nicht fehlen; ebenso die Durchführung der Vereinsmeisterschaften. Im September sind wir Ausrichter für die Rangliste zu den Baden-Württembergischen Meisterschaften der Damen und Herren. Das besondere Highlight (2 Tage) folgt im Januar 2012 mit Ausrichtung der BW-Meisterschaften für Damen und Herren. 

Die Tischtennis Abteilung bedankt sich bei allen aktiven und passiven Mitgliedern, den Sponsoren, unseren Freunden, den Besuchern unserer Home Page, der fabelhaften Ostkurve sowie beim Hauptverein und seinen Abteilungen für die freundliche Unterstützung, recht herzlich. Ein besonderer Dank an alle die, welche die Tischtennis Abteilung als Ganzes geführt haben und bereit waren viel ihrer Freizeit für diese Abteilung zur Verfügung zu stellen. Wir wünschen allen Aktiven weiterhin viel Glück und Erfolg.

Den Lesern unserer Vereinsgeschichte ein besonderes Dankeschön für Ihr Interesse. Wir werden auch über die (hoffentlich erfolgreiche) Saison 2011/2012 berichten. Bis dahin, grüßt Sie ganz herzlich, Ihr Jürgen Reichert, Abteilungsleiter des TV 1985 Bad Rappenau.

 

 


 


Saison 2009/2010

Werte Freunde des kleinen Balles, in der Spielsaison 2009/2010 blieben zwar die großen Erfolge aus aber dies konnte man auch so nicht fortwährend erwarten. Realistisch betrachtet sollten wir jedoch mit den gezeigten Leistungen recht zufrieden sein. Mit dem Verbleib der 1. Mannschaft in der Oberliga Baden-Württemberg, den uns nicht viele zugetraut hatten, wurde eine Leistung vollbracht, die man nicht hoch genug einschätzen kann. Mit 16:24 Pkt. konnten wir unter den 11 Teams einen beachtlichen 8ten Tabellenplatz einnehmen. Nun gehen wir neu formiert in die Saison 2010/2011, das Ziel vor Augen, zumindest einen Mittelplatz belegen zu können aber auch das wird kein „Spaziergang“. Die 2. Mannschaft von der Verbandsklasse Nord als Tabellenzweiter dennoch in die Verbandsliga aufgestiegen, eine plötzliche Herausforderung, die wie sich zeigte, ein oder zwei Jahre zu früh kam. Mit 8:32 Punkten blieb der Mannschaft nur der letzte Tabellenplatz. Nun, mit einigen Erfahrungen reicher ausgestattet, wird ein neuer Anlauf in der Verbandsklasse erfolgen. Aber auch hier sollten wir die Erwartungen nicht zu hoch schrauben; wir trauen dem stark verjüngten Team einen guten Mittelplatz zu. Unsere 3. Mannschaft zu Beginn der Vorrunde noch mit Ambitionen eventuell Meister werden zu können, verpasste in der Rückrunde auch den Vizetitel, welcher zur Relegation berechtigt hätte und belegte mit 25:11 Punkten den dritten Tabellenplatz. Es wäre wohl zu einfach, würde man die Spekulation anstellen, der Tabellenerste ist aufgestiegen, der Tabellenzweite (Relegation) auch, nun ist der Weg frei für den Tabellendritten. Lassen wir uns überraschen, ein Platz unter den ersten fünf sollte als Ziel möglich sein. Dass die Kreisklasse A höhere spielerische Ansprüche stellt als die Kreisklasse B, dies musste unsere 4. Mannschaft erfahren. Am Saisonende stand man mit 4:32 Punkten auf dem letzten Tabellenplatz. Damit kehrt man für die neue Saison in die Kreisklasse B zurück. Hier kommt die Frage auf: “Kann die Mannschaft im oberen Tabellenbereich mitspielen?“. Diese Frage wird im Moment noch niemand beantworten können; sicher voraussagen können wir jedoch, dass das Tischtennis spielen jedem der Spieler wieder mehr Freude bereiten wird. Nicht oben aber auch nicht ganz unten so schloss die 5. Mannschaft die Verbandsrunde 2009/2010 ab. Mit 12:24 Punkten steht sie in der Kreisklasse C auf einem sicheren 7ten Tabellenplatz. Für die kommende Runde etwas neu aufgestellt, sollte eine Leistungssteigerung und damit bessere Platzierung im Erreichbaren liegen. Im Jungenbereich hatten wir zum ersten Mal eine Jugend- und eine Schülermannschaft in einer höheren Spielklasse (Verbandsklasse) angemeldet. Mit 4:28 Punkten und einem vorletzten Tabellenplatz musste das Team, Jugend 1, im ersten Jahr der Zugehörigkeit zu dieser Klasse schon einiges an „Lehrgeld“ bezahlen. Aber wie sagt der Könner: „ Ich lerne an jeder Niederlage“. Besser machte es die Schülermannschaft; sie konnte mit 18:18 Punkten einen beachtlichen 6ten Tabellenplatz belegen. Jugend 2, in der Kreisklasse Nord spielend, schloss mit 15:21 Punkten und einem guten 6ten Tabellenplatz ab. Die erstmals an einer Verbandsrunde teilnehmenden Spielerinnen des TV belegten in der Kreisliga mit 14:6 Punkten einen sehr guten 3ten Tabellenplatz. Wir denken, dass im Jungen/Mädchen Bereich der eingeschlagene Weg, zum Erfolg führen kann. Sicherlich gibt es das ein oder andere noch in Einklang zu bringen und abzustimmen. Mit unserem neuen Jugendwart, Andreas Heffel, haben wir einen ersten guten Schritt in die richtige Richtung unternommen; wobei noch weitere Anstrengungen erforderlich sind. Wie in den letzten Jahren wurde der Kreis- und Regionspokal gewonnen, sowie gute Platzierungen bei den Kreismeisterschaften sowie bei verschiedenen Turnierteilnahmen belegt. Auto-Action schon traditionell, mit einem Stand auf dem Gelände von unserem Sportkollegen Uwe Fischer, bildete den Auftakt für noch kommende Veranstaltungen. Mit dem erstmaligen Ausrichten der Regionsrangliste konnten wir neue TT-Freunde gewinnen; es gab viel Lob für die Gestaltung und Durchführung dieses Events. Weiter geht es nun mit der Verbandsrangliste, der dreitägigen Radtour, dem Grillfest, dem Trainingswochenende für die Jungen und Mädchen, den Vereinsmeisterschaften usw. Auch in diesem Jahr ein herzliches Dankeschön an alle, die uns ihre Unterstützung zukommen ließen. Ein besonderer Dank an alle die, welche die Tischtennisabteilung als ganzes geführt haben und bereit waren viel ihrer Freizeit für diese Abteilung zu opfern. Freuen wir uns auf die kommende Saison; sie verspricht spannend zu werden und auf die Fortführung dieser Berichterstattung.

Bis dann, herzlichst Ihr, Jürgen Reichert, Abteilungsleiter Tischtennis.

 

 


 

 

Saison 2008/2009

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren, liebe Freunde des Tischtennissports, ich darf sie im Namen der Tischtennisabteilung des TV 1895 Bad Rappenau recht herzlich begrüßen und ihnen viel Spaß, beim Weiterverfolgen der Fortschreibung unserer Tischtennisgeschichte für die Saison 2008/2009, wünschen.

Ja, so schnell vergeht ein Jahr; wobei die Saison 2008/2009 für uns doch recht erfolgreich verlief. Die 1. Mannschaft führte das „Unternehmen Badenliga“ zum Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg. Die 2. Mannschaft belegte in der Verbandsklasse Nord den Vizemeistertitel. Den dritten Platz in der Kreisklasse A-Süd sicherte sich die 3. Mannschaft. Besser machte es die 4. Mannschaft, sie wurde Meister der Kreisklasse B-Nord. Mit dem Klassenerhalt in der Kreisklasse C hat auch die 5. Mannschaft ihr Ziel erreicht. Die Jugendmannschaft belegte in der Kreisklasse Platz 7, die Schülermannschaft Platz 8 und die Schüler-A Mannschaft konnte sich in der Kreisliga den Meistertitel sichern.

Selbst beim Pokalwettbewerb sowie bei Einzel Meisterschaften trugen wir uns in die Abteilungsgeschichte ein. So wurde die 2. Mannschaft B-Kreispokalsieger. Die 1. Mannschaft wurde Kreis,- Region,- und Verbandspokalsieger. Bei den Deutschen Pokalmeisterschaften in Berlin schied man nach anfänglich guten Leistungen, im Viertelfinale aus. Im Jahr 2008 wurde Ralf Neumaier Deutscher Meister der Verbandsklasse A und Kai Kappe Deutscher Vizemeister der Verbandsklasse B. Im Jahr 2009 wurde Ralf Neumaier Deutscher Vizemeister der Verbandsklasse A und Deutscher Doppel-Meister der Verbandsklasse A.

Gespannt blicken wir auf die Saison 2009/2010, in der fünf Herren Mannschaften, zwei Jugend- und zwei Schülermannschaften an den Start gehen werden. In der Oberliga Baden-Württemberg wird das Ziel der 1. Mannschaft der „Klassenerhalt“ sein. Lassen wir uns überraschen, bekanntlich steigern wir uns am Gegner. Profitiert durch die Zusammenlegung der Kreise Sinsheim und Bruchsal hat die 2. Mannschaft, sie steigt auf und wird in der neuen Saison die Verbandsliga kennen lernen; Priorität liegt im Erhalt der Spielklasse. Die 3. Mannschaft in der Kreisklasse A etabliert, dürfte auch in der kommenden Runde im oberen Mittelfeld zu finden sein. Als Aufsteiger in die Kreisklasse A wird unsere 4. Mannschaft ihr Ziel darin sehen, nicht gleich wieder abzusteigen. Die 5. Mannschaft sollte den Verbleib in der Kreisklasse C realisieren können.

Die sehr gute Trainerarbeit im Jugend- und Schülerbereich trägt ihre „ersten Früchte“. Gute Platzierungen auf Kreis,- Verbands,- und Landesebene ist ein Prädikat, das sich Thomas Hunyar auf die „Fahne“ schreiben darf. Erstmalig melden wir eine Jugend- und Schülermannschaft in der Verbandsklasse; ein weiteres Jugendteam spielt in der Kreisklasse. Besonders stolz ist die TT-Abteilung darauf, dass sie nach den vielen Jahren der „Enthaltsamkeit“ wieder eine Mädchenmannschaft melden konnte.

Die Abteilungsführung möchte sich beim TV 1895 Bad Rappenau, bei allen aktiven sowie passiven Mitgliedern, den Eltern unserer Nachwuchsspieler, Sponsoren, Helfern, den treuen Zuschauern und der fabelhaften Ostkurve für das erbrachte Engagement recht herzlich bedanken. Wir wünschen uns, dass dies auch in der kommenden Saison so sein wird und versprechen hochklassige und interessante Wettkämpfe.


Nun liebe Sportfreunde, wünschen wir allen teilnehmenden Mannschaften spannende, faire und natürlich erfolgreiche Partien. Ihr könnt dazu beitragen, dass der Tischtennissport auch weiterhin seinen guten Namen behält und mit bestem Beispiel vorangehen.

Bis zur nächsten Saison liebe Grüße an
alle, herzlichst Ihr,

Jürgen Reichert, Abteilungsleiter Tischtennis. 
 

 


 

 

Saison 2007/2008

Liebe Tischtennisfreunde, seien sie recht herzlich gegrüßt, wir führen unsere Vereinsgeschichte mit der Saison 2007/2008 fort und  wünschen ihnen beim Erkunden recht viel Spaß.
In der Verbandsrunde 2007/2008 konnten wir uns nicht mehr so erfolgreich präsentieren, wie in der Saison zuvor. Fünf von sieben Mannschaften wurden Meister; dazu kam der dreifache Pokalerfolg. So ein Jahr zu toppen, ist fast nicht möglich.
Immerhin eine Meisterschaft, einmal Pokalsieger, der Beinahe Aufstieg in die Oberliga Baden-Württemberg, ansonsten mittlere Tabellenplätze, Leistungen, die sich sehen lassen können. Nur unsere 6. Mannschaft hatte etwas unter ihren Möglichkeiten gespielt, darf aber in der kommenden Runde wieder in der C-Klasse antreten. Nach dem Rücktritt unseres bisherigen Übungsleiters, steht uns mit Thomas Hunyar auch weiterhin ein sehr erfahrener Trainer, gerade was den Jugend- und Schülerbereich betrifft, zur Verfügung. Unterstützt wird er von Jugendwart Lukas Borth, sowie weiteren ehrenamtlichen Helfern. Es sollte uns gelingen, den Nachwuchs, die Säule der Abteilung, erfolgsorientiert und damit auch erfolgreich auszubilden. Steigende Mitgliederzahlen, insbesondere im Schüler/ Jugendbereich zeigen, dass wir auf dem richtigen Weg sind.
Natürlich wagen wir auch einen Blick nach vorne in die Saison 2008/2009. Es starten sechs Herren Mannschaften eine Jugend- und drei Schülermannschaften. Unsere 1. Mannschaft (Badenliga) ist mit drei Neuzugängen sicherlich als einer der Favoriten für den Meisterschaftstitel anzusehen. Im oberen Bereich der Tabelle erwarten wir auch unsere 2. Mannschaft; sie könnte in der Verbandsklasse für eine Überraschung sorgen. Bei der 3. u. 4. Mannschaft (Kreisklasse A u. B) ist ab der Tabellenmitte nach oben, alles möglich. Die 5. u. 6. Mannschaft (Kreisklasse C), sollte das Ziel, Spaß am Tischtennis zu haben und die Spielklasse zu halten, realisieren können. Die Nachwuchsteams, wie immer hoch motiviert, werden ihr Bestes geben. Allen teilnehmenden Mannschaften wünschen wir spannende, faire und erfolgreiche Partien.
Die Abteilungsführung möchte sich beim TV 1895 Bad Rappenau, bei allen aktiven sowie passiven Mitgliedern, Sponsoren, Helfern, den treuen Zuschauern und der fabelhaften Ostkurve für das erbrachte Engagement recht herzlich bedanken. Wir wünschen uns, dass dies auch in der kommenden Saison so sein wird und versprechen hochklassigen sowie spannenden Tischtennissport.
Herzlichst Ihr, Jürgen Reichert, Abteilungsleiter Tischtennis.

 

 


 

 

Tischtennisabteilung Bad Rappenau
„Wir über uns, mit dem Blick nach vorne“

Unter den 14 Abteilungen des TV 1895 Bad Rappenau sind wir eine der zahlreich größten, attraktivsten und aktivsten Abteilungen. Die Tischtennisabteilung 1978 gegründet, wurde am 02.05.1979 im Badischen Tischtennisverband aufgenommen. Über zwei ein halb Jahrzehnte wurde die Abteilung geschickt und mit viel persönlichem Einsatz von Rainer König geleitet. Mit viel Engagement hatte ihn schon damals Trainer, Gerhard Kühne, unterstützt. Auch mit unserem Sportwart, Friedhelm Ambacher, hatten wir das „große Los“ gezogen.

Die gute Vereinsarbeit, begleitet von der Ausrichtung verschiedener Veranstaltungen, sei es im inneren Bereich oder für den Kreis, sowie Verband, hat sich bis heute weiter entwickelt. Im Veranstaltungsbereich hat die Abteilung mit Thomas Krauss und Josef Tschunko zwei Tischtenniskollegen gefunden, die schwerlich zu ersetzen sind. So ist es nicht verwunderlich, dass die Tischtennisabteilung des TV 1895 Bad Rappenau, auch für größere Veranstaltungen eine gute Adresse wurde. Mit den Süddeutschen Tischtennis Mannschaftsmeisterschaften der Seniorinnen und Senioren am 5. und 6. Mai 2007, richten wir nun schon die sechsten Süddeutschen Meisterschaften aus.

Das Vereinsleben kann nur funktionieren, wenn alle aktiven und passiven Mitglieder dazu beitragen. Da man nicht alle erwähnen kann, sei ihnen an dieser Stelle recht herzlicher Dank gesagt. Sportfreund, Johannes Ollmann, hatte zwischenzeitlich die Abteilung übernommen und weitergeführt.

Mit dem neu gebildeten Innovationsteam, bestehend aus unseren Mitspielern, Gerd Chrzanowski, Kai Kappe und Uwe Fischer, kamen neue Ideen in das Abteilungsleben. Heute können wir sagen, es hat sich bestens bewährt, wir dürfen stolz auf unsere Abteilung sein. Mit sechs Herrenmannschaften, zwei Jugendmannschaften und einer Schülermannschaft starteten wir in die Saison 2008/2009.

„Wer rastet, der rostet“, ein altes Zitat, auch heute noch gültig. Schon Stagnation bedeutet Rückschritt und so wenden wir den Blick weiter nach vorne. Mit unserem Trainergespann, in erster Linie, Thomas Hunyar,und Lukas Borth legen wir sehr großen Wert auf die Schüler- und Jugendarbeit, denn in naher Zukunft werden die Schüler und Jugendlichen Leistungsträger unserer Mannschaften sein.

Wenn wir den Tischtennissport mit den anderen Sportarten z.B. Fußball oder Handball usw. vergleichen, so sind wir, was die Zuschauerzahlen anbetrifft, nicht gerade vom Glück gesegnet. Jedoch zeigen Erfolge und gute Medienarbeit, dass sich auch hier etwas bewegen lässt. Betrachten wir z.B. die letzten drei Heimspiele der 1. Mannschaft, so hatten wir mit 60, 120 und 80 Zuschauern auch hier ein respektables Ergebnis erzielt.

Im Jahre 2004/2005 Aufstieg in die Verbandsklasse, 2005/2006 Aufstieg in die Verbandsliga und 2006/2007 Aufstieg in die Badenliga. Das Aushängeschild mit Vorbildfunktion ist unsere 1. Mannschaft, die sich zum Ziel gesetzt hat, auch in der Badenliga nicht nur „mit zu spielen“, sondern im oberen Tabellenbereich „mit zu mischen“! So können wir unseren Zuschauern wieder emotionalen, spannungsgeladenen und hervorragenden Tischtennissport bieten. In Anbetracht der Weiterentwicklung des Tischtennissports beabsichtigt die TT- Abteilung des TV 1895 Bad Rappenau einen Schüler- und Jugend- Trainingsstützpunkt einzurichten. Das weitere Ziel ist der Aufbau einer Mädchenmannschaft.

Ein besonderer Dank an alle Freunde und Gönner für ihre bisherige Treue und Unterstützung.

Zum Anfang