Letztes Heimspiel der 1.Mannschaft in der Vorrunde ( die Bayern kommen !!!! )

Soll man jetzt schreiben „ein rabenschwarzer Tag“ oder es mit Humor nehmen und sagen „Ein Schwabenstreich“. Fest steht, die 1. Mannschaft des TV Bad Rappenau ging in Stuttgart sang und klanglos unter. Mit 9:2 wurden die Kraichgauer klar und deutlich distanziert. Da hatte wohl Mannschaftsführer Kai Kappe recht, als er sagte: „Die liegen uns nicht“. Insgeheim hatte man zumindest mit einem Unentschieden gerechnet. Das Sonntagsspiel gegen den FC Bayern München dauerte dann 4 ½ Std ehe feststand, dass der TV wieder einen Punkt gutschreiben konnte. Das 8:8, ein alles in allem gerechtes Unentschieden, betrachtet man das Satzverhältnis von 33:33. Krieger/Rakov konnten mit ihrem Doppel Erfolg den TV in Führung bringen. Mit etwas Glück hätten die beiden anderen Doppel den Vorsprung ausbauen können. Diese gingen jedoch mit 1:3 und 2:3 an die Gäste. Alexander Krieger war wieder einmal mehr ein Garant für Punkte, er bezwang sowohl Diemer, als auch Plattner. Den dritten Punkt im vorderen Paarkreuz konnte Valeriy Rakov beisteuern, er bezwang Diemer, unterlag jedoch gegen Plattner.


Das mittlere Paarkreuz war ebenfalls mit drei Punkten am Unentschieden beteiligt. Mit Frank hatte Christian Back keine Schwierigkeiten (3:0), bei Köppl musste er schon an seine Leistungsgrenze gehen. Christian enttäuschte nicht, brachte eine Toppleistung und gewann verdient mit 3:2. Sven Happek war auch gegen Frank erfolgreich, unterlag aber gegen Köppl. Mangelnder Einsatz konnte man auch dem hinteren Paarkreuz nicht vorwerfen. Leider unterlagen Peter Beranek als auch Kai Kappe gegen Scholer jeweils mit 2:3. Das Spiel, anfangs ausgeglichen, dann führten die Bayern mit 3:6, der TV drehte das Ergebnis und machte ein 7:6 daraus. Kappe und Beranek verloren ihr zweites Spiel, somit führten die Gäste mit 8:7. Nun war das Schlussdoppel gefordert, es musste die Entscheidung bringen. Auch hier konnten einmal mehr Krieger und Rakov ihre Doppelstärke unter Beweis stellen. Sie bezwangen Plattner/Köppl mit 3:1.


Am kommenden Sonntag, 25.11. geht es zum ESV Weil, Spielbeginn: 14.30 Uhr. Gespielt wird in der Turnhalle Leopoldschule, Stüdlestr. 2, 79576 Weil am Rhein. Es wäre schön, wenn der ein oder andere die Mannschaft unterstützen würde. Da ich (Abteilungsleiter) selbst fahre, kann ich noch drei weitere Fans mitnehmen.


Auch wenn der TTC Odenheim in Bad Rappenau nicht komplett antreten konnte, war es noch schwer genug, ihm ein 8:8 abzutrotzen. Ein für die 2. Mannschaft sehr wichtiger Punktgewinn. Jan Hautzinger, an diesem Abend mit einer sehr guten Leistung, gewann beide Einzelspiele, an der Seite von Christian Huck auch die Doppelbegegnung. Für die weiteren Spielgewinne sorgten: Marin Jerkovic, Eckhard Froede und Fabian Mohl. Außerdem konnte Doppel 1 mit Augustin/Mohl das Eingangsdoppel gegen Geisert/Countier mit 3:0 und was noch wichtiger war, das Schlussdoppel mit 3:2 gegen Wacker/Zopf gewinnen. Am Freitag, 23.11. findet das nächste Spiel beim TV Sinsheim statt; Beginn:20.15 Uhr.


Das Spiel der 3. Mannschaft gegen TTC Waldangelloch2 bedarf weniger Zeilen. Die Gäste konnten das Doppel 2 u. 3 für sich entscheiden. Die restlichen Einzelbegegnungen gingen an den TV. Die 3te mit 10:2 Punkten nun Tabellenführer, spielt am 23.11. in Gemmingen; Spielbeginn: 20.30 Uhr.
Ein 8:6 Vorsprung reichte der 5ten in Rohrbach nicht zum Sieg. Mit nun zwei Minuspunkten belastet, spielt das Team am 23.11. zu Hause gegen Neckarbischofsheim5; Spielbeginn: 20.30 Uhr.


Erste Niederlage unserer Jugendmannschaft mit 5:8 in Weinheim Die nächsten beiden Spiele, am 24.11. um 09.30 Uhr in Heidelberg und um 16.00 Uhr in Mosbach-Waldstadt.
Wir wünschen auch weiterhin unseren Teams viel Glück und Erfolg.

Zum Anfang