Bitteres Wochenende für den TV

In der Saison 13/14 Regionalliga Meister, in der Saison 14/15 mit sehr unterschiedlichen Einzelleistungen; insbesondere keiner guten Mannschaftsleistung. So könnte man zur Zeit das Auftreten der 1. Mannschaft des TV Bad Rappenau beschreiben. Gegen Grünwettersbach und Grenzau verloren (war zu erwarten), mit „Ach und Krach“ gegen Kerpen Illingen gewonnen, da wollte man gegen Birkmannsweiler und Heilbronn punkten. Jedoch verlief der Samstag und Sonntag mit mehr „Tiefen“ als Höhen. Das durchweg gut besetzte Team von Birkmannsweiler zeigte auch gleich, dass es nicht bereit war, Geschenke zu verteilen. Mit viel Mühe (3:2) verhinderten Zavoral/Rakov einen 3:0 Start der Gastgeber. Auch Kovalik/Rau waren in ihrem Doppel nicht chancenlos (12:10, 9:11, 16:14, 13:11). Im Anschluss siegte Fucec-Rakov 3:1, Happek-Zavoral 3:2 u. Talavanov-Kovalik 3:1; eine klare 5:1 Führung der Gastgeber. Allein Michael Wedertz hatte einen guten Abend erwischt, er gewann beide Einzelpartien. Mit seinem 3:0 Erfolg gegen Teliysky konnte er auf 2:5 verkürzen. Birkmannsweiler lies sich nicht lange bitten und konterte mit Ogunrinde-Kappe 3:0, Tsantekidis-Rau 3:0 u. Fucec-Zavoral 3:1. Die 8:2 Führung, ein schnelles Ende stand bevor. Valeriy Rakov war es, der noch einmal ein Zeichen setzte. Er besiegte Happek mit 3:2; dem schloss sich Wedertz-Talavanov 3:1 u. Kovalik-Teliysky 3:2, an. Den Schlusspunkt zum 9:5 Erfolg setzte Ogunrinde-Rau, 3:1. Da Birkmannsweiler an diesem Abend stärker als der TV aufspielte, sollten wir mit dem Ergebnis zufrieden sein. Keinesfalls zufrieden sein konnte man mit dem Auftreten unserer Mannschaft in Heilbronn. Betrachten wir die wirklich gespielten Begegnungen, so kann man feststellen: Paarkreuz 1 sowie Paarkreuz 2 ohne Punktgewinn, Paarkreuz 3 mit zwei Punkten; dazu siegte das Doppel 3 Kovalik/Rau 3:1. Heilbronn, der Aufstellung nach in Bestbesetzung, trat mit sechs Spielern an; der Spieler, Tom Mayer, gab das Doppel sowie seine zwei Einzel kampflos ab. Der TV bekam also vorweg ohne jeglichen Ballwechsel drei Punkte. Damit waren die Aussichten auf ein Unentschieden oder Sieg, gar nicht so schlecht. An diesem Spieltag gab es für den TV wenig, das man herausheben konnte. Da punktete Peter Beranek gegen Rätzsch 3:2 und Dominik Rau, der zum Vortag nicht wieder zu erkennen war, gegen Patrick Dudek mit 3:1 (Topleistung). Auch Jozef Kovalik konnte gegen Adrian Klosek recht lange mit halten (2:3). Zum Abschluss kann man so viel sagen, Heilbronn wollte gewinnen, setzte dies im Auftreten am Tisch um und war am Ende mit 9:6 der verdiente Sieger. Im Moment stehen wir auf einem Abstiegsplatz. Viel weiter können wir nicht mehr abrutschen. Wie weit, das zeigen die nächsten zwei Spiele. In 14 Tagen haben wir wieder einen Doppelspieltag zu bestreiten. Samstag, 22.11. spielt das Team um 18:00 Uhr beim momentanen Tabellenletzten, Mainz 05 II und am Sonntag, 23.11. findet um 12:00 Uhr die Begegnung beim Tabellenvorletzten, TV 06 Limbach, statt. Viel Glück und Erfolg wünschen wir unserer 1. Mannschaft vorab für diese beiden Spiele. Bekanntlich bauen Siege eine Mannschaft auch wieder auf. Kopf hoch Jungs, es wird auch wieder besser.

Die 2te fährt am Samstag, 15.11 zum TTC Odenheim II, Spielbeginn: 14:00 Uhr. Die 3te siegte in Sulzfeld glatt mit 9:0 und festigte damit ihre Spitzenposition. Am Freitag, 14.11. kommt es um 20:30 Uhr in der Kraichgauhalle zur Begegnung mit dem TV Eppingen. Die 4te erwartet am Donnerstag, 13.11. um 20:30 Uhr zu Hause einen unbequemen Gegner; zu Gast ist Eschelbach-Angelbachtal III; Spielbeginn: 20:30 Uhr. Nicht minder schwer wird das kommende Auswärtsspiel am Montag, 17.11. bei Waldangelloch II; Spielbeginn: 20:30 Uhr. Die Jugend spielt bereits am Dienstag, 11.11. um 18:00 Uhr zu Hause gegen Schwarz-Rot Hilsbach. Zwei Tage später, am Donnerstag, 13.11. spielt um 18:00 Uhr die Schülermannschaft in der Kraichgauhalle gegen Balzfeld. Allen Mannschaften viel Glück, Erfolg u. Spaß beim Spiel mit dem kleinen runden Ball.

Zum Anfang